Aktuelle Seite: HomeLogbuch2009Fiji - Zyklonsaison
Panama & Las Perlas 2009

Panama & Las Perlas 2009

Wieder in den Las Perlas So jetzt sind wir kurz vor dem Absprung nach Galapagos und warten nur noch auf ein...

Gambier

Gambier

16. - 24.03.2009 Mangareva - Rikitea Drei Tage Lang sind wir beschäftigt das Schiff wieder sauber und vor allem...

Bora Bora

Bora Bora

25.06. - 02.07. 2009 Bora Bora Der Name spricht für sich selbst. Der Inselgewordene Südseetraum. Traditionelle...

Fiji

Fiji

31.August 2009 Auf nach Fiji! 421 Seemeilen sind zu bewältigen. Die Strecke also ca. 780 km würde man mit dem Auto...

Galapagos

Galapagos

ON TOUR nach Galapagos Die Galapagosinseln warten! Ob wir wirklich die verwunschenen Inseln finden werden? Morgens...

Fiji - Zyklonsaison

Fiji - Zyklonsaison

Wieder in Fiji Zurück in Fiji kündigt sich der erste Zyklon der Saison an. Mick ist sein Name und wir verfolgen...

Tuamotus Tahanea

Tuamotus Tahanea

Richtung Tahanea Die zweitägige Reise sollte sich als der schönste Segelschlag unserer bisherigen Reise erweisen....

Tuamotus Hao

Tuamotus Hao

10.04.2009 es geht weiter Der Wind bläst kräftig aus Südost und unsere September hat einen schweren Start. Auch mein...

Moorea

Moorea

05.06.2009 - 11.06.2009 Moorea Vom Ankerplatz in Tahiti bis zur Tankstelle und von da nach Moorea sind es nur 25...

Los geht's nach Gambier

Los geht's nach Gambier

19.02.2009 Los geht's noch ungefähr 3000 Seemeilen bis zu den Gambier Inseln. Bei wenig Wind stürzen wir uns in das...

  • Panama & Las Perlas 2009

    Panama & Las Perlas 2009

  • Gambier

    Gambier

  • Bora Bora

    Bora Bora

  • Fiji

    Fiji

  • Galapagos

    Galapagos

  • Fiji - Zyklonsaison

    Fiji - Zyklonsaison

  • Tuamotus Tahanea

    Tuamotus Tahanea

  • Tuamotus Hao

    Tuamotus Hao

  • Moorea

    Moorea

  • Los geht's nach Gambier

    Los geht's nach Gambier

Fiji - Zyklonsaison

Wieder in Fiji

Zurück in Fiji kündigt sich der erste Zyklon der Saison an. Mick ist sein Name und wir verfolgen ihn  per Satellit im Internet.

Es soll ein Kategorie 2 Zyklon werden und das bedeutet folgendes:

980 - 965 hPa,  83 - 95 kn Wind und bis 133 kn  in Böen

Die Windstärke schafft er zum Glück nicht bei gut 70 kn ist Schluss aber das Barometer fällt auf 969,5 hPa herunter und das innerhalb von 2 Stunden. Aufwärts geht es etwas langsamer.

Das Auge des Zyklons war 50 km nördlich von uns. Na das war knapp!

Wir kommen aber ungeschoren davon. Es ist auch sonst an den Yachten kaum etwas kaputt gegangen. Die Natur selbst hat sich die größeren Schäden zugefügt. Sehr viele der dicken, alten Bäume sind in den Böen gebrochen und wir haben knapp eine Woche keinen Strom in der Marina.
Eine Woche braucht auch die Marina bis alles aufgeräumt ist und nach ein paar Tagen kann man auch schon wieder problemlos ins Resort gehen.

Zyklon MickZyklon MickZyklon MickZyklon Mick

Zyklon MickZyklon MickZyklon MickZyklon MickZyklon MickZyklon MickZyklon MickZyklon MickZyklon MickZyklon MickZyklon Mick

 

Man hat sich wirklich überall Mühe gegeben die Spuren von Mick zu beseitigen, denn es steht Weihnachten vor der Tür.

Weihnachten 2009 - Auch wir sind ein wenig in Weihnachtsstimmung.

Mere lädt uns für den 25. Dezember zum Lovo Essen ein. Lovo, das ist Fleisch und Gemüse, dass im Erdofen gegart wird. Das ist so ähnlich wie dünsten aber aromatischer. Wir bekommen Huhn, Schwein, Fisch in  Kokos -Limetten Sauce, Taro Wurzeln (ähnlich einer Kartoffel), Taroblätter (wie Spinat) in Kokosmilch und Gewürzen eingelegt und in Bananenblätter gewickelt im Lovo gegart. Man ißt hier am Boden der mit speziellen (nur für's Essen) Bastmatten  ausgelegt wird. Darauf wird ein Tischtuch ausgebreitet wo die Speisen gereicht werden. Nur der Gast bekommt während dem Essen etwas zu trinken. Die Kinder und die Gastgeber trinken nach dem Essen. Warum? Es gab nicht genug Gläser. Der Großteil der Bevölkerung ist ziemlich Arm an Materiellen Dingen. Ein Mobiltelefon haben allerdings alle hier. Mere's Familie hat gleich 5 Stück davon. Jeder braucht eines!

Lovo bei Mere und FamilieLovo bei Mere und FamilieLovo bei Mere und FamilieLovo bei Mere und FamilieLovo bei Mere und FamilieLovo bei Mere und Familie

Weihachten ist vorbei und auch das Jahr 2009 neigt sich seinem Ende zu.

Gemeinsam mit Jutta möchten wir den Jahreswechsel in Musket Cove verbringen. Die Ausfahrt beginnt ja schon recht aufregend. Der Motor wird gleich nach dem Verlassen der Marina heiß. Es weht kein Lüftchen also können wir auch nicht segeln. Motor aus und nachschauen. Nach einer halben Stunde steht fest, dass die alten Impellerteile sich im Kühlsystem verkeilt haben.

Ein Impeller ist das Gummi - Schaufelrad in der Wasserpumpe. Hans hat sich schon oft gefragt wo denn die abgebrochenen Teilchen hin verschwunden sind. Na jetzt weiß er es ja. 5 Schaufelteilchen entfernt und wieder alles zusammenbauen. Nach fast 2 Stunden ist alles erledigt und es geht weiter.

Hallo Jutta kannst dich noch erinnern wie das war als du noch gesegelt bist. Oh mein Gott:" hör bloß auf damit"

wir treiben vor der Vuda Marinanoch mal ins Internet zu kommen

In Musket Cove herrscht auch noch Weihnachtsstimmung und alle Vorbereitungen für den Jahreswechsel werden quirlig erledigt.

Weihnachten in Musket Cove - JuttaWeihnachten in Musket Cove - VasitiWeihnachten in Musket Cove - RessortWeihnachten in Musket Cove - WeihnachtsessenWeihnachten in Musket Cove - das MenueWeihnachten auf der SeptemberWeihnachten auf der SeptemberBlick ins neue Jahr?

Gemeinsam mit Jutta verbringen wir einige sehr schöne Tage in Musket Cove und einen eindrucksvollen Jahreswechsel, den wir im Liegestuhl am Strand sitzend, mit Musik und Tanz, einer Flasche Champagner inklusive eines Feuerwerks, erleben.

Prosit 2010

weiter nach 2010

unsere letzte Position

 

copyright by www.september.at

 N 06°22,0   E 099°41,1

  Malaysien / Langkawi

who's online

Besucher121470

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

German Dutch English French Italian Spanish

_________________

FacebookRSS Feed