Aktuelle Seite: HomeLogbuch2008zurück nach Panama
Panamakanal

Panamakanal

ab 17.Jänner 2008 - Cristobal / Colon - Panamakanal Der Kanaltransit ist für den 11. Februar geplant daran müssen...

Panama

Panama

Panama 15. September bis 15.Dezember 2008 Wieder zurück in Panama! So kann's gehen! Eigentlich wollten wir bereits...

SOS in Medidor

SOS in Medidor

01.September 2008 Isla Medidor - und eine schreckens Nacht Als wir am Morgen das Dinghy am Schiff verstauen geht der...

Jahreswechsel

Jahreswechsel

Weihnachten und Jahreswechsel in den Las Perlas und ab ins Abenteuer Pazifik Am Weg zu den Perlas gibt es frischen...

Bahia Honda

Bahia Honda

03.September 2008 - Bahia Honda Wir werden von Domingo in Bahia Honda begrüßt. Er frägt gleich ob er uns helfen kann...

River Pedregal

River Pedregal

25.Juni 2008 endlich geht es wieder los Wir sind wieder on tour! Unser erstes Ziel ist Otoque und liegt knapp 20 Sm...

von San Blas nach Panama City

von San Blas nach Panama City

01.Jänner 2008 Neujahr - feliz año nuevo! Das Neue Jahr beginnen wir faul. Wir kugeln herum lesen und Faulenzen....

zurück nach Panama

zurück nach Panama

07.September 2008 - St. Catalina Der nächste Stopp ist in Isla St. Catalina. Nach 22 Sm und 5 Stunden liegen wir...

Las Perlas

Las Perlas

27.Februar 2008 "Las Perlas" die Perleninseln von Panama Noch einen Blick zurück zur "Bridge between Amerikas"....

Costa Rica

Costa Rica

24.Juli bis 24. August 2008 - noch ein paar Meilen bis Costa Rica Es sind nur noch knapp 90 Sm bis Costa Rica! Der...

  • Panamakanal

    Panamakanal

  • Panama

    Panama

  • SOS in Medidor

    SOS in Medidor

  • Jahreswechsel

    Jahreswechsel

  • Bahia Honda

    Bahia Honda

  • River Pedregal

    River Pedregal

  • von San Blas nach Panama City

    von San Blas nach Panama City

  • zurück nach Panama

    zurück nach Panama

  • Las Perlas

    Las Perlas

  • Costa Rica

    Costa Rica

zurück nach Panama

07.September 2008 - St. Catalina

Der nächste Stopp ist in Isla St. Catalina. Nach 22 Sm und 5 Stunden liegen wir nicht ganz ruhig hinter der Insel und einem Riff. Gewaltige Wellen brechen über dem Riff.

Ein Gewitter läutet die Nacht ein und die Nacht wird rollig.

08.September 2008 - Punta Naranjo

Wir sind froh, dass die Nacht hinter uns liegt. 35 Seeeilen und ein bisserl Segeln und dann ein ruhiges Platzerl. Es ist ein interessanter Ankerplatz (N 07°19'4 W 080°54'8) und zum Glück kommen wir bei Niedrigwasser hier her. Felsformationen liegen in einem Halbmond entlang der Küste.

Bei der Kontrolle des Motors stellen wir fest, dass 5 Liter Diesel im Motorraum schwimmen. Woher? Wir überprüfen alles und finden erst nichts. Erst nachdem wir den Motor starten sehen wir, dass der Dieselfeinfilter tropft. Wir haben keinen Ersatz! Bei der letzten Bestellung in Ungarn haben wir den falschen Filter geliefert bekommen. Was jetzt? Hans baut ihn mal aus und dann sehen wir weiter. Er ist durchgerostet und leckt. Dann wird er eben abgeschmirgelt und mit Glasfaser und Epoxy wieder dicht gemacht. Zum Abendessen gibt es einen Gelbflossenthunfisch.

09. bis 12. September 2008

Der Feinfilter wird wieder eingebaut und ! DICHT !
Wir entspannen uns noch vor dem nächsten Schlag in Richtung Panama.

13. September 2008

Wir starten das "Nutella Race". Hans und Jeff sehnen sich nach Schokolade in Nutellaform. In Punta Guanico wird der nächste Ankerplatz sein. Der Wind ist verrückt. Segel rauf, Segel runter, Segel rauf, Segel runter. Wir versuchen uns gegenseitig zu Fotografieren und zu Filmen. Am liebsten natürlich unter Segel. Es entstehen dabei einige tolle Bilder die wir dann natürlich untereinander tauschen. Die Digitaltechnik ist wirklich faszinierend. Wenn wir daran denken wie schwer das früher war an ein Bild zu kommen auf dem man selbst mit dem Schiff drauf ist. Es ist wirklich sehr einfach geworden. Auch die Kosten für die Filmentwicklung fallen dabei weg. Die Bucht ist überraschend ruhig (N 07°20'1 W 080°20'9) und gleichmäßig langsam abfallend. Wir ankern auch ca. 5m Wassertiefe. Ein guter Platz um von hier aus das berüchtigte Kap Punta Mala zu passieren. Diesen Abschnitt gewinnt Stravaig mit 10 Minuten Vorsprung.

SY Stravaig wir

14. September 2008 - Punta Mala

Die Strömung sollte normaler weise hier bis zu 4 kn gegen uns sein und wenn wir Pech haben kommt uns aus dem Golf von Panama auch der Wind entgegen. Um 12:00 Uhr, nach 5,5 Stunden und 24 Seemeilen, erreichen wir das Kap. Das ging ja bis jetzt ganz gut. Der Wind und die Strömung sind uns auch weiterhin gut gesonnen. Wir haben achterlichen Wind halten uns knapp unter Land und kommen auch weiterhin gut voran. Aber vor kurzem hat die Lichtmaschine ihren Betrieb eingestellt!

! ! ! ! F I S C H ! ! ! !

Die Angel schlägt aus und wir haben plötzlich alle Hände voll zu tun um Fahrt aus dem Schiff zu bringen. Hans holt einen ca. 5 Kilo schweren Jack aus dem Wasser. Keine 20 Minuten später kaum, dass wir Fahrt aufgenommen haben, wieder

! ! ! ! F I S C H ! ! ! !

Großaugenstachelmakrele filetieren Gelbflossenthunfisch

Eine gute halbe Stunde kämpft Hans mit dem nächsten Großen! Den Kampf und den Fisch haben wir leider nur auf Video. Der größte Fisch den wir bisher gefangen haben gibt sich die Ehre an Bord kommen zu dürfen. Wie groß? Wartet auf das Video!

Danach geht es etwas ruhiger weiter. Keine Angeln mehr draußen. Wir müssen nun etwas mehr Augenmerk auf die Großschifffahrt legen. Der Verkehr wird dichter. Wir halten uns zwar aus der Schifffahrtsstraße heraus aber es sind auch viele Fischer unterwegs.

Ein Gewitter zieht auf und lässt für einige Zeit die Schiffe verschwinden. Doch es bringt keinen Wind mit sich. Flaute - Segel runter. Wir motoren weiter.

dicke Brummer verschwinden im Regen

Die Nacht wird recht ruhig das Wetter, der Wind und die Strömung sind uns wohl gesonnen. Um 06:00 liegt die Insel Taboga 10 Seemeilen vor uns in Sicht. Nun ist es nicht mehr recht weit bis Balboa.

Panama

Um 10:15 liegen wir wieder vor Anker in vertrauten Gewässern und wir haben Stravaig 3 Stunden abgenommen. Aber wer hat nun das Nutella Race gewonnen. Es wird erst im Supermarkt entschieden. Wer's zuerst findet hat gewonnen.

Wieder in Panama!

unsere letzte Position

 

copyright by www.september.at

 N 06°22,0   E 099°41,1

  Malaysien / Langkawi

who's online

Besucher111049

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

German Dutch English French Italian Spanish

_________________

FacebookRSS Feed